Sich in Bezie­hungs­kri­sen neu für­ein­an­der entscheiden

Vie­le Paa­re ken­nen das:
„Wir leben nur mehr neben­ein­an­der, es gibt kaum Zärt­lich­kei­ten, wir bespre­chen nur das Nötigs­te, wir sind mit der Bewäl­ti­gung unse­res All­tags aus­ge­las­tet und haben kaum noch Gefüh­le füreinander, …“.

Meis­tens gibt es da eine rela­tiv lan­ge Pha­se, in der die Trau­rig­keit oder die Wut in der Bezie­hung nicht ernst­haft ange­spro­chen wer­den kann, weil ein offe­nes und kon­struk­ti­ves Gespräch schon im Ansatz erstickt wird. Der eine fin­det die rich­ti­gen Wor­te nicht und macht Vor­wür­fe, der ande­re ver­tei­digt sich sofort, womit ein Näher­kom­men bei­na­he aus­ge­schlos­sen ist.

Zwei­fel kom­men auf und Gedan­ken schie­ßen IHM oder IHR immer wie­der durch den Kopf, ob es nicht bes­ser wäre sich zu tren­nen. Las­sen sie es ein­fach so wei­ter­lau­fen, ist die Wahr­schein­lich­keit, dass es tat­säch­lich zu einer Tren­nung kommt, sehr hoch. Unver­ar­bei­te­te und unaus­ge­spro­che­ne Wut und Trau­er in der Bezie­hung zeigt sich mit der Zeit bei immer klei­ne­ren Anläs­sen, was einer Spi­ra­le nach unten gleichkommt.

Was Sie tun können:
Spre­chen Sie Ihre Hilf­lo­sig­keit an, ohne Vor­wür­fe zu machen und ohne in die­sem Gespräch ein kon­kre­tes Pro­blem lösen zu wol­len. Viel­leicht geht es Ihrem Partner/Ihrer Part­ne­rin nicht viel anders.

Der ers­te hilf­rei­che Schritt könn­te sein, den Sta­tus Ihrer Bezie­hung zu klä­ren. Wol­len Sie über­haupt noch mit­ein­an­der? Wenn Sie sich hier bei­de ein ehr­li­ches JA zusa­gen kön­nen, ist das ein wesent­li­cher Schritt.
Nun geht es viel­leicht dar­um Ihr EGO zu über­win­den, das Ihnen immer noch sagen möch­te, dass Sie das allei­ne schaf­fen, obwohl Sie schon zahl­rei­che Ver­su­che unter­nom­men haben. Viel­leicht schaf­fen Sie es auch allei­ne, viel­leicht aber auch nicht und Sie ver­ge­ben eine der letz­ten Chan­cen leicht­fer­tig, weil Ihnen ein Stein aus der Kro­ne fal­len könn­te, wenn Sie Hil­fe in Anspruch nehmen.

Aus unse­rer Erfah­rung wis­sen wir, dass es in Beglei­tung wesent­lich leich­ter und nach­hal­ti­ger geht, wenn Sie sich wie­der näher kom­men wol­len. Bera­tungs­an­ge­bo­te gibt es vie­le. Auch Paa­re von Mar­ria­ge Encoun­ter, die wir ver­mit­teln kön­nen, ste­hen ger­ne zu einem Gespräch zur Verfügung.

Die ME-Redak­ti­on

 

Hin­wei­sen möch­ten wir in die­sem Zusam­men­hang auch auf unser Ange­bot für „Bezie­hungs­fra­gen“. Wenn Sie möch­ten, kön­nen Sie unter fol­gen­dem Link Kon­takt aufnehmen:
http://www.marriage-encounter.at/beziehungsfragen/