Karin und Lois

kommen aus dem Salzburger Land, haben 4 erwachsene Töchter und einen Sohn mit 13 Jahren.

„Wir sind mit Begeisterung von Anfang an bei dieser besonderen Familienurlaubs-Woche dabei. Bei den Paar-Seminaren von Marriage Encounter haben wir gelernt, unsere große Unterschiedlichkeit nicht als ständigen Streßfaktor sondern als Chance zu sehen.

Im Team der Sommerwoche erleben wir voll Freude, dass es die Paare genießen, an den Vormittagen viel Zeit für ihre Zweisamkeit zu haben.“

 

Sabine und Josef

kommen aus der Steiermark. Sie haben eine Tochter, die im Kinderbetreuungs-Team der Sommerwoche mitarbeitet, und einen Sohn mit 15 Jahren.

“ Durch das ME-Wochenende hat sich auch nach 14 schönen Beziehungsjahren einiges verändert – allem voran die Kommunikation. Sie wurde achtsamer, aufmerksamer und liebevoller. Unser Liebesfeuer wird immer wieder aufs Neue entfacht. Da wir dies als großes Geschenk erleben, freut es uns sehr, bei ME mitzuarbeiten.

 

Margit und Manfred

wohnen ebenfalls in der Steiermark und sind heuer zum ersten Mal im Sommerwochen-Team.

„.Der Job, die Familie, Hobbys und verlockende Freizeitangebote nehmen uns sehr in Anspruch. So passiert es leicht, dass wir im Alltag mehr nebeneinander – wie in einer gut funktionierenden WG – als intensiv miteinander leben. Innere Entfremdung beginnt sich einzuschleichen. Sie zeigt sich z.B. durch Gefühle der Enttäuschung, weniger Zärtlichkeit im Alltag, Nörgeleien usw.“

Bei Marriage-Encounter haben wir  erfahren, dass eine Beziehung mehr zu bieten hat. Wir haben uns selbst und den Partner neu entdecken und schätzen gelernt.  Für dieses Geschenk sind wir von Herzen dankbar.

 

Michael

ist Familienseelsorger der Diözese Gurk-Klagenfurt und einer der „Motoren“ hinter diesem Sommerwochen-Projekt.