Eifersucht kann entstehen, wenn ich nicht die Zuneigung bekomme, die ich mir erwartet habe und scheinbar andere wichtiger sind. Beinahe jeder kennt dieses schmerzhafte Gefühl – in mehr oder weniger starker Ausprägung.

Egal, ob eine Frau „nur“ fürchtet, dass ihrem Mann die Arbeit oder sein Hobby wichtiger ist als die Beziehung oder ob ein Mann den Verdacht hat, dass seine Frau sich mit einem Anderen trifft – Eifersucht ist immer eine tief sitzende Angst, den Partner/die Partnerin an jemand anderen zu verlieren.

Die Eifersucht kann so stark werden, dass sie einen  nichts anderes mehr denken lässt und man diesem nagenden Gefühl hilflos ausgeliefert ist. Leidet man dementsprechend stark unter Eifersucht, fühlt man sich häufig als Opfer und beginnt, den anderen zu kontrollieren , das Handy, die E-Mails, den Kilometerstand des Autos,…

Mancher eifersüchtige Mann ist sehr geschickt darin, mit vermeintlich guten Gründen die Außenkontakte seiner Frau einzuschränken und sie sozusagen in einen goldenen Käfig zu sperren.

Manche Frauen meinen zu beobachten, dass ihr Mann ständig anderen Frauen nachschaut und sie werfen ihm das auch vor. Obwohl es grundsätzlich ganz normal ist, auch andere Frauen anzuschauen leugnet er, weil er weiß, was er damit bei seiner Frau auslöst. Die rücksichtsvoll gemeinten Notlügen werden immer mehr, denn: „Was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß.“
Es beginnt damit jedoch eine Spirale des Misstrauens. Wie soll sich die Partnerin ihrer Gefühle jemals sicher werden, wenn sie tatsächlich belogen wird?

Wer eifersüchtig ist, ist sich dessen sehr oft auch bewusst, kann es aber trotzdem nicht abstellen. Es ist mindestens so schwierig, wie sich das Rauchen abzugewöhnen oder dauerhaft abnehmen zu wollen.
Eifersucht ist ein sehr widersprüchliches Gefühl. Einerseits liebt man den Partner über alles, andererseits erträgt man es überhaupt nicht, ihn freizulassen und man schafft es nicht, ihm zu vertrauen.

Wenn Sie davon betroffen sind sollten Sie wissen, dass Sie damit nicht allein sind. Google verzeichnet in Österreich monatlich bis zu 10.000 Suchanfragen zum Thema Eifersucht.

Es ist also mit Sicherheit keine Schande, eifersüchtig zu sein. Unsere Erfahrung ist, dass ein offenes Gespräch mit dem Partner/der Partnerin über die eigenen Gefühle der beste Weg ist, gut damit umzugehen. Nachfolgender Film könnte dazu ein erster Schritt sein.

https://www.youtube.com/watch?v=6tvzReEG7H0

Die ME-Redaktion

 

Zum Newsletter anmelden

Beziehungserfahrungen von Paaren, Beziehungstipps, aktuelle Angebote und mehr...