„Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.“
Marie von Ebner-Eschenbach

Das erinnert mich auch an das berühmte halbvolle oder halbleere Glas – es kommt manchmal nur darauf an, was wir in einer Situation sehen.
Kürzlich bin ich mir z.B. richtig arm vorgekommen, weil meine Frau unbedingt Gartenarbeit erledigen wollte, anstatt mit mir auf eine Bergtour zu gehen, die ich mir schon sehr gewünscht hatte.
Erst nach und nach ist mir wieder bewusst geworden, wie reich ich doch eigentlich bin. Ich habe eine fleißige und umsichtig sorgende Frau, die mein Leben sehr bereichert.

Alexander