Eva-Maria Zurhorst, 2004 Wilhelm Goldmann Verlag, München

„Die Beziehung, in der wir gerade leben, ist die beste, die wir bekommen können.“ Von diesem Ansatz geht die deutsche Journalistin und Psycho-Therapeutin Eva-Maria Zurhorst aus.

Die Autorin sieht in der Ehe die große Chance und den tieferen Sinn, vom Partner die eigenen Knackpunkte „gespiegelt“ zu bekommen und dann „bearbeiten“ zu können.
Im Annehmen meiner eigenen ungeliebten Eigenschaften und Schattenseiten geschieht Heilung in meinem Leben und in unserer Beziehung. Wenn das Leben eine Schule ist, dann ist die Ehe eine Art „Elite-Universität“.

In zwei großen Themenkreisen beschreibt die Autorin die Krise „Endstation Ehealltag“ und die Chance „Rückkehr der Liebe“. Sie hält ein flammendes Plädoyer für das „Abenteuer Partnerschaft“ und eine Liebeserklärung an die Ehe. Dabei behauptet sie, „die meisten Scheidungen sind überflüssig“ und räumt gründlich mit der Erwartung auf, beim nächsten Partner werde alles anders.

Beim Lesen haben wir so manches „Aha-Erlebnis“ gehabt. Es ist ein spannendes Buch – für uns selbst und besonders für unsere Beziehung im Paar. Und es ist auch ein Buch, das Paaren in schweren Krisen Hoffnung gibt.

Karin und Lois