An dei­ner Seite

Inhalt:
Ben Jor­dan (Bruce Wil­lis) ist Komö­di­en­au­tor und seit 15 Jah­ren mit der Kreuz­wort­rät­sel­de­si­gne­rin Kat­ie (Michel­le Pfeif­fer) ver­hei­ra­tet. Doch die Ehe ist fest­ge­fah­ren. Sie leben, haupt­säch­lich ihren Kin­dern Erin und Josh zulie­be, mehr in Ritualen.

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Die­ser Film ist über 20 Jah­re alt und als wir ihn gese­hen haben, konn­ten wir uns sehr gut hin­ein­ver­set­zen. Der All­tag hat­te auch mich – Moni­ka – im Griff und ich dach­te mir oft, dass es dar­aus kein Ent­kom­men gibt. Ich fühl­te mich allein und die Ver­hal­tens­wei­sen an Franz, die ich am Beginn unse­rer Zeit so geliebt hat­te, ärger­ten mich jetzt. Z.B. dass er ruhig blieb, wäh­rend ich mit den Kin­dern so man­che Kon­fron­ta­tio­nen zu bewäl­ti­gen hatte.

Ich habe damals erkannt, wie wich­tig es ist, dar­über zu reden, was uns am Beginn unse­rer Bezie­hung Freu­de anein­an­der berei­tet hat, damit sie uns im All­tag nicht ver­lo­ren geht.

Und auch heu­te noch, ist es uns wich­tig geblie­ben, ein­an­der immer wie­der zu sagen, wie gro­ße Freu­de wir anein­an­der haben.

Ich – Franz – war damals erschüt­tert. Der Schmerz und die Trau­rig­keit, die die Bei­den in ihrem All­tag erleb­ten, hat mein Herz schwer gemacht. Gleich­zei­tig hat es mich auch ermu­tigt, mei­nen All­tag etwas genau­er – nein, ehr­li­cher – unter die Lupe zu neh­men. Dabei ist mir klar gewor­den, wie sehr ich mich hin­ter mei­ner Arbeit ver­ste­cke, um mich nicht mit Moni­ka zu kon­fron­tie­ren. Nur kei­nen Staub aufwirbeln.

Ich habe erkannt, dass ich mich muti­ger dem stel­len will, was gera­de ist, denn auch in der Erobe­rungs­pha­se unse­rer Lie­be, war mein Mut gefragt gewe­sen. Die Erin­ne­rung dar­an hilft mit auch heu­te noch, stark zu sein und mich für unse­re Lie­be zu engagieren.

Viel Freu­de beim Filmeabend!

Moni­ka und Franz